Momentan nur Vorbestellungen möglich - Lieferung voraussichtlich ab Oktober 2021!

Müllberge & fehlende Alternativen

3.068.493 Plastikbecher werden alleine in Deutschland pro Tag weggeworfen. Somit landen jährlich über 1,12 Milliarden Einwegplastikbecher auf dem Müll (Quelle: Umweltbundesamt). Plastik ist nach wie vor nicht aus deutschen Haushalten wegzudenken. Warum ist das so? Schnell fällt auf, dass der aktuelle Status von Plastik in Deutschland aus Gewohnheiten und Bequemlichkeit resultiert. Warum sollte man etwas ändern, dass einen nicht stört? Und aus welchem Grund sollte man etwas ändern, wenn der Ersatz einen größeren Aufwand mit sich bringt?

Hier müssen wir sagen, dass wir nicht das Denken der einzelnen Personen steuern können. Aber wir können drauf aufmerksam machen und das Denken beeinflussen. Und was wir noch machen möchten: eine bequeme Alternative bieten.

Aktuell sind laut WWF bereits etwa 80 Millionen Tonnen Plastikmüll im Meer! Das beeinflusst die Flora und Fauna unter Wasser. Viele Tierarten sterben aus, da sie durch das Essen von Plastikmüll verenden. Auch Korallenriffe und Meerespflanzen werden durch Kunststoffabfälle stark beeinträchtigt.



Plastik hat eine sehr lange Zerfalldauer. Demnach befindet sich jede benutzte Tüte und jeder benutze Becher, der nicht recycelt wird, noch viele Jahre irgendwo in der Umwelt. Wenn wir nun wissen, dass Kunststoffmüll ein großes Problem darstellt und noch lange nach uns existiert, warum wird dann nur wenig unternommen?

Das können wir nicht für die Gesamtheit beantworten. Wir können nur unser Verhalten ändern. Durch den CUPGRADE-Becher möchten wir euch beeinflussen. Es gibt viele Bereiche, in denen Plastik nicht mehr zu ersetzen ist. Dafür gibt es Anwendungsbereiche, bei denen es kein Problem ist. Wenn jeder hier einen kleinen Beitrag leistet ist viel getan. Und es kann auch noch viel mehr erreicht werden. Es wird von keinem verlangt, sein Leben von einem auf den anderen Tag umzustellen. Aber wenn jeder Hilft und sich selbst Schritt für Schritt verbessert, dann kann in Zukunft die Plastikmenge so weit reduziert werden, dass das Recycling-System alle Abfälle vewertet.